Brettschichtholz (BSH)

Brettschichtholz (BSH) wird aus mindestens drei faserparallel miteinander verleimten getrockneten Brettlamellen aus Nadelholz hergestellt. Jede einzelne Lamelle wird nach der gewünschten Festigkeitsklasse (GL 24 oder GL 28) und Oberflächenqualität (sichtbar und nicht sichtbar) sortiert und je nach bestellter Länge keilgezinkt.

Die einzelnen Lamellen werden anschließend vorgehobelt, verleimt und das daraus entstandene Brettschichtholz (BSH) wird zuletzt auf das gewünschte Fertigmaß gehobelt. BSH ist durch die strenge Sortierung und die Verwendung hochwertiger Hölzer ein sehr formstabiler Baustoff, der kaum zu Rissbildung neigt und bestens in tragenden Konstruktionen Anwendung findet. Die Qualität wird laufend durch die werkseigene Produktionskontrolle sowie extern durch eine anerkannte Materialprüfanstalt überwacht.

christen burgbacher

Klaus-Dieter Staiger

kd.staiger@burgbacher-holz.de

07724 9420-13

anne burgbacher

Anne Christen

a.christen@burgbacher-holz.de

07724 9420-18

 

Die Vorteile von Brettschichtholz (BSH):
- Formstabiler, trockener und nicht verdrehter Baustoff
- Große Tragfähigkeit
- Zwei Qualitäten
- Si: für den sichtbaren Bereich
- Nsi: für den nicht sichtbaren Bereich
- Erfüllt höchste Sortierkriterien